Impressum | Blog | Leitung

Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie

Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie

Buchpublikationen

Unser Wissen für Sie – begleitend zu unseren Seminaren.

Der Riss in der Tafel

Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule

Von Frank J. Robertz und Ruben Wickenhäuser, ca. 250 S., Hardcover
Springer Medizin Verlag 2010, 2., überarb. Auflage, ISBN: 978-3-642-11309-3. Bestellen

Leseprobe: Kapitel 1

Downloads

Zusätzliche Arbeitsblätter und Kopiervorlagen zur Ergänzung unseres Buches "Der Riss in der Tafel" sind nicht mehr als Download verfügbar, um Jugendlichen mit Gewaltphantasien den Zugang zu diesen Informationen zu erschweren.
Stattdessen haben Dr. Frank Robertz und Aïda Lorenz eine komplett neue Broschüre für Berliner Lehrkräfte erstellt, die auf 24 Seiten "Amokdrohungen und zielgerichtete Gewalt an Schulen" behandelt. Diese Handreichung erleichtert Lehrern und Krisenteams einen Einstieg ins Thema und stärkt die Kompetenz von Schulen im Umgang mit Androhungen von Gewalt. Auch diese Broschüre ist nicht über das Internet erhältlich, sondern wurde ausschließlich direkt vom Herausgeber, der Unfallkasse Berlin, in sehr hohen Stückzahlen an Berliner Schulen verteilt.
Interessenten aus Deutschland können sich jedoch an die Unfallkasse ihres Bundeslandes wenden. Falls diese zustimmt, kann die Broschüre auch in Ihrem Bundesland für alle Schulen gedruckt und verteilt werden.

Im Internet verfügbar bleiben zwei zusätzliche Merkblätter, die in Teil F des Ordners eingeheftet werden können:

Teil F Reaktionen auf Krisen in Schulen

 Blatt F1:
 Klassenmanagement für Lehrer in Krisensituationen    
 Teil 1 (Überblick)
 PDF Blatt 1

 Blatt F1:
 Klassenmanagement für Lehrer in Krisensituationen    
 Teil 2 (Methoden)
 PDF Blatt 2

Über dieses Buch

Erfurt, Columbine, Emsdetten - diese Orte sind zum Inbegriff für "School Shootings", also Amokläufe beziehungsweise schwere Gewalttaten durch Jugendliche an Schulen geworden. Was haben diese Gewalttaten gemeinsam? Wer sind die Täter? Welche Rolle spielen die Medien und das gesellschaftliche Umfeld? Wie entwickeln die Täter ihre tödlichen Phantasien?
Frank J. Robertz und Ruben Wickenhäuser tragen in diesem ersten anwendungsorientierten Fachbuch die unterschiedlichen Aspekte anhand bekannter Fälle zusammen: Präventionsmöglichkeiten, Einschätzung von Bedrohungen, Krisenintervention, Umgang mit traumatisierten Schulgemeinschaften und auffälligen Jugendlichen, Hilfestellungen für Lehrer, Polizisten und Eltern. Zu einigen Kernthemen kommen weitere Experten zu Wort. Ziel ist stets die realistische Gefahreneinschätzung und -vorbeugung.
Geschrieben für: Lehrer, Eltern, Polizisten, Kriminologen, Schulpsychologen, Schulsozialarbeiter, Forensische Psychologen, Psychotherapeuten

250 Seiten, Hardcover, inkl. Arbeitsmaterialen und Kopiervorlagen

Kommentare von Rezensenten und Lesern:
„Sehr hilfreiche Informationen, die sich genauso auf andere Tätigkeitsfelder, wie zum Beispiel Jugendzentren, Wohngruppen etc., übertragen lassen.“ „Ich nehme regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen (…) teil. Die "Bibel" und das Fundament dieser Veranstaltungen ist stets das Werk "Der Riss in der Tafel." „Ein gut verständliches, praxisrelevantes und dezidiertes Fachwerk!“

designed by digitalgrafik24 | coded by Code-Constructor

IGaK Berlin | Seminare gegen Gewalt | Weiterbildung | Bildungsseminare Berlin